Historie

30. Juni 2007
Das PartheBad Taucha wird feierlich wiedereröffnet.

2006
Beginn der umfangreichen Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen.

2003
Der Förderverein “Komm mit, hab’ Spaß im Tauch’schen Bad” wird gegründet und stellt erste Ideen und Pläne zur Erhaltung des Traditionsbades vor.

2002
Aufgrund des schlechten baulichen Zustandes beschließt der Stadtrat Taucha die vorläufige Schließung des Bades.

1924
Das Bad wird umfangreich ausgebaut und verfügt über eine Wasserfläche von 1.000 qm. Zu den Attraktionen gehören u.a. ein Musikpavillon sowie eine Lese- und Liegehalle.

1881
Der Vorläufer des heutigen Stadtbades nimmt den Betrieb auf.

1849
An der Steinwegsmühle (heute “An der Parthe” wird ein Wellenbad errichtet.

15. Jahrhundert
Im Badehaus können die Tauchaer Bürger heiße Wannebäder genießen.